LG G4 Bootloop – Hilfe zur selbst Reparatur des Hardware Defekts mit Risiko

LG G4 Bootloop – Hilfe zur selbst Reparatur des Hardware Defekts mit Risiko

Im Internet häufen sich seit Monaten Informationen zu Problemen mit dem LGG4. Dabei fährt das Handy unerwartet ohne Grund runter und befindet sich ab diesem Zeitpunkt in einer Boot Schleife (Bootloop). Hier eine eventuelle Lösung die ich im Juli 2016 an meinem G4 erfolgreich getestet habe.

Achtung! Info vorab – LG repariert den Hardware Defekt kostenlos!

Als auch mein G4 Test Handy nach über einem Jahr betroffen war, dachte ich erst das es ein Software Problem ist. Doch man hat keine Chance mehr an die Daten ran zu kommen, auch mit dem PC nicht. Im Internet las ich dann von einem Hardware defekt auf der Platine (Fehlerhafte Kontakte vom Board zum Chip). Weil ich in der Vergangenheit bei defekten Geräten schon mehrfach positive Erfahrungen durch einfrieren gesammelt habe, habe ich das LGG4 kurzerhand in den Gefrierschrank gepackt. (Durch extreme Kälte oder Wärme verformt sich etwas, wodurch Kontakte vorübergehend wieder funktionieren können) Siehe da! Das G4 bootet wieder! Leider nur sehr kurz (ca. 5 Minuten) dann ging es schon wieder los mit dem Bootloop. Ok, was für Lösungen gibt es noch?

Als Bastler gibt man nicht so schnell auf.

Weiter im Internet gestöbert, bin ich auf viele Ansätze gestoßen. Es gibt Webseiten die darüber berichten, Videos mit Reparatur Versuche und ja sogar ein Video in dem der Urheber auch wie bei mir, mit einfrieren kurzzeitig Erfolg hatte. Als nächsten Tipp hat der Verfasser des Videos einen Fön zu Hand genommen und das Handy erhitzt, auch so ist es kurzzeitig wieder gelaufen. Das testete ich auch und fast ganze 3 Stunden ist mein LGG4 nach der Fön Methode wieder gegangen. Das war es dann auch. Weitere Suche im Netz! Wow, ein weiterer Video mit Ausbau der Hauptplatine und einer kuriosen Lösung.

Die ganze Platine ab in den Backofen bei ca. 220 Grad und das mit Erfolg ?!?. Mir selbst war das zu Risikoreich und naja, Kurios halt, aber dennoch genial. Wie ich das LGG4 nun selbst repariert habe, ist auch sehr einfach, sehr schnell und natürlich mit hohem Risiko verbunden. Wenn es einer tatsächlich nachmacht ist er über die Folgen selbst schuld.

INFO: Weil LG Weltweit das Problem kennt, tauscht LG auch in Deutschland kostenlos die defekten Platinen aus. Also immer erst diesen Weg wählen, ansonsten ist die Garantie futsch. Trotzdem gibt es viel Gründe und Menschen (Tausende suchen nach Lösungen und Hilfe) die den Weg zu Selbst Reparatur wählen. Sei es weil das Handy gerootet ist oder welche Gründe auch immer. Ich habe das LGG4 repariert, auf dem Weg der Möglichkeiten die für mich vorhanden waren und es läuft seitdem ohne Probleme.

Nachtrag:

August 2017 – Mein LGG4 hat nun wieder einen schwarzen Bildschirm und nachlöten hat auch nichts mehr geholfen. Es hat also nur ca. 1 Jahr gehoben. Aber 1 Jahr ist besser wie nichts.

September 2017 – ich konnte ein defektes G4 für 50€ ersteigern (Bildschirm defekt). Habe die Platine ausgebaut und bei meinem eingebaut. Alles geht wieder.

Januar 2018 – Handy wieder schwarzer Bildschirm (mit getauschter Platine und einer Seriennummer die nicht betroffen war). Es muss ein anderer Defekt sein, erwärmen hat nicht geholfen.

Anbei folgend eine Anleitung zur Reparatur des LGG4 Bootloop Hardware Problems in 8 Schritten, so wie ich es für mich gelöst habe. Sollte das eine der Lösungen sein die für euch als Versuch in Frage kommt, denkt daran das die Platine so komplett zerstört werden kann. Ich selbst dachte mir, was schon kaputt ist, kann man nicht kaputt machen, also gab es für mich nur diesen Weg.

Stepp 1 von 8


Bedenkt, wenn ihr es nachmacht kann alles für immer kaputt gehen. Los geht es mit dem wohl einfachsten. Handy Cover entfernen, Akku raus, Mikro SD und Sim Karte raus.

Danach die 9 silbernen Schrauben auf schwarzem Hintergrund (kann mann nicht übersehen), raus. Die 2 Schrauben an der Cam und dem Lautstärke Regler nicht vergessen und nun das ganze Teil abheben. Das geht auch mit einem Designer Fingernagel.

LG G4 Bootloop Defekt selbst reparieren Stepp 1

Stepp 2 von 8


Ist das Gehäuseteil entfernt kann man es auf die Seite legen, es wird nicht gebraucht.

Tipp: Das gesamte Handy konnte mit einem Kreuz Schraubenzieher und meinem Fingernagel geöffnet werden. Um das Gehäuseteil vom Handy zu trennen einfach mit etwas dünnen seitlich leicht anhebeln (bei mir der Fingernagel). Wenn es leicht knackst ringsum weiter machen bis es ab ist. Wenn es bricht, bist du zu grob gewesen. Aber das passiert nur Dummies.

LGG4 Bootloop Defekt Gehäuse entfernen

Stepp 3 von 8


Nun konzentrieren wir uns auf das entfernen der Schadhaften Platine.

Wir sehen nun eine blaue Platine, um die geht es, deshalb muss diese raus damit wir an dieser arbeiten können. Auf der Platine sieht man 3 kleine Flachkabel Steck Verbindungen. Nehmt euer Spezialwerkzeug (Fingernagel) und hebelt sie vorsichtig ab.

LGG4 Bootloop Hardware Defekt Flachstecker lösen

Stepp 4 von 8


Habt ihr die Flach Kabel Stecker von der Platine getrennt, kann man diese vom Handy trennen.

Das trennen ist recht einfach, die Platine ist nicht verschraubt. Auch wenn Schrauben sichtbar sind, diese müssen bleiben. Nun mit dem Fingernagel Allround Werkzeug unter die Platine fahren, diese anheben, lösen und aushebeln. Ab jetzt gilt unserem Augenmerk diese blauen Platine, der Rest kann auf die Seite.

LGG4 Bootloop Defekt. Platine ausbauen

Stepp 5 von 8


Habt ihr die Platine vor euch, dreht diese um, so das der Steckplatz für Sim und Micro SD auf der Rückseite ist, also von euch abgewandt.

Schaut ihr die Platine an sieht man oben beim Cam Bereich eine Blech Abdeckung die über fast die ganze Breite geht. Die ist nur angeklippst und kann auch sehr einfach mit deinem Handwerkszeug (schöner Fingernagel) angehoben und entfernt werden. Es ist etwas fummelig aber es geht.

LGG4 Bootloop Defekt - Blech über Chip von Platine lösen.

Stepp 6 von 8


Vorbereitungen und verwendetes Werkzeug zur Reparatur (wenn man es so nennen darf).

Ab hier reicht der kleine Schraubenzieher und der Fingernagel nicht mehr aus. Wir brauchen noch etwas zum erhitzen und einen Thermometer (ohne würde ich es nicht wagen). Ich habe für so etwas schon mehrfach einen Gas Heißluft Brenner (ohne Flamme) verwendet und einen ganz normalen Thermometer der 200 Grad anzeigen kann.

LGG4 Bootloop Defekt - Reparatur Werkzeuge

Stepp 7 von 8


Kontrolliertes erhitzen des Chip’s auf ca. 200 bis 220 Grad mit A4 Papier darunter.

Hier sollte man sehr behutsam vorgehen. Machst du alles richtig, qualmt, bruzzelt und schmort nichts. Auch das Papier unter dem Board verbrennt nicht. Hast du knapp über 200 Grad musst du schnell sein, kühlt es ab bevor du den Chip angedrückt hast, war es nichts. Es sollte beim ersten mal klappen damit sich nicht andere Stellen unnötig aufheizen.

NIK Collection HDR Efex Pro 2

Stepp 8 von 8


Nachpressen des Chip’s mit kleiner glatter Oberfläche für ca. 10 bis 20 Sekunden.

Noch während du mit der Hitze Zufuhr weg gehst, den Chip nicht zu stark aber ohne locker zu lassen andrücken und gedrückt halten. Alles etwas abkühlen lassen, wieder zusammen bauen, die Sim rein, Mikro SD rein, Akku rein und einschalten. Wenn alles gut geht fährt dein Handy komplett hoch. So ging es mir und die Freude ist groß.

LGG4 Bootloop Defekt Chip erhitzen und anpressen.

Über einen Kommentar (unten) oder Infos zu deinen Lösungen würden wir uns freuen und eventuell kannst du ja damit auch anderen helfen.

Ob das so bearbeitete LGG4 noch läuft oder doch den Geist aufgegeben hat, werden wir hier berichten. Einfach nochmal vorbei schauen, gerne auch mit diskutieren wie ihr das Problem gelöst habt und gerne auch Fragen stellen.

Über den Autor

JOERG.DESIGN

Designer, Fotograf & Webdesigner aus Stuttgart, wohnhaft in Backnag. Mit der Zeit sammelt sich auf der Festplatte einiges an was eigentlich viel zu Schade ist, dort auf einer dunklem Magnetscheibe sein "dasein" für immer zu verbringen. Warum dann nicht verschenken? Schenken kostet nichts und macht dazu auch Freude.

75 Kommentare

  1. Martin

    Hallo habe 8Std das G4 bei 18° ohne Aku eingefroren, Das LG G4 ist danach wieder gestartet, habe dann schnell meine Daten gesichert und nach 16 min war es dann wieder im Smartphon Himmel.

    Wichtig war dabei die Datenrettung Danke schön.

    Mfg

    Martin

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Gerne, da fühlt man sich schon wohler wenn man wenigstens die Daten retten / sichern konnte LG Jörg

  2. karl schubert

    Es hat funktioniert. Bombe. Ganz großen Dank für diese idiotensichere Anleitung. Bei ungefähr 195°C hat der Chip kurz von selbst gewackelt. Sofort Hitze weggenommen und angedrückt. Mein G4 funktioniert wieder, jippie.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Super – dann habe ich mir die Mühe für den Beitrag nicht umsonnst gemacht – freut mich 🙂

  3. Erik Str.

    Mir ist heute mein LG von jetzt auf gleich ohne mein zutun neu gestartet und im Startbildschirm hängen geblieben. Wie der Zufall es will, hatte ich mir vor kurzem ein Heißluftlötgerät gekauft und mit Hilfe dieser Anleitung konnte ich mein Telefon wieder zum Leben erwecken.
    Vielen Dank für die detaillierte Anleitung.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Danke – freut mich immer wenn die Anleitung jemanden geholfen hat 🙂

  4. Hannes frei

    Hallo.Mir ist es letzte Woche passiert.
    Nach gerade mal 8 Monaten.
    Ist nun auf dem Weg zu LG.
    Hoffentlich bekomme ich dann eine Platine die davon nicht betroffen ist.
    Beim auftreten war das Gerät gut ausgelastet.Da ich von dem Fehler von hier bereits wusste habe ich immer eine Datensicherung gemacht.
    Info.Nach 10 Minuten im Kühlschrank bei 2 Grad lief es wieder.Konnte dann im Kühlschrank nochmal die Daten sichern und das Gerät in den Werkszustand versetzen.Nach 10 Minuten bei Raumtemperatur ging es dann wieder in den Bootloop.
    Viele Grüsse.Hoffe das ich dieses ansonsten super gerät was ich für 259 Euro ergattern konnte wieder bald zurückkommt.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Schön das du wenigstens deine Daten sichern konntest 🙂

  5. Traumtrampel

    Hallo liebe Leute,

    ich habe ebenfalls das Problem mit dem Loop bin aber nicht allzu begabt in solchen Dingen. Traut sich jemand von denen die Erfolg hatten daran auch mein Gerät zu “reparieren”?

    lg

    Antworten
  6. Axel

    Hallo Jörg,

    vielen Dank für deine ausführliche und erfolgreiche Reparaturanleitung !!!

    Mein LG G4 (10.2015) verfiel am 3.1. in die “Boot loop”. Nach nicht einfachem LG-Support-Kontakt wurde das Gerät an den Kundendienst eingeschickt. Da bereits ausserhalb der Garantie, wollte der Dienstleister den Austausch der Hauptplatine nur gegen 540 € ausführen. Dies war mir für einen Produktionsfehler von LG zu viel.

    Also wagte ich nun deine Reparaturanleitung – ein voller Erfolg !!!

    viele Grüße
    Axel

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Wow 540€, da kannst ja bald 2 neue kaufen….. Super das es geklappt hat und das ich helfen konnte. Kannst ja später mal Bescheid geben wie lange es gehoben hat. LG Jörg

    • Axel

      bis heute,
      Reparaturversuch #2
      Nun gibt das Gerät kein Lebenszeichen mehr von sich !
      => LG ist tot!

    • JOERG.DESIGN

      Oh das tut mir leid, konntest du wenigstens in den 2 Tagen deine Daten sichern? LG

  7. Geli

    Auch mein G4 hat vor ner Woche schlapp gemacht.. von jetzt auf gleich einfach tot ! Vielleicht , weil`s im Auto so kalt geworden ist ?!? Keine Ahnung.
    Dann hab ich diesen Artikel hier gefunden und dachte mir : das alles Entscheidende ist, daß die Platine Hitze braucht.
    Also hab ich das Backcover entfernt, Akku raus und Handy mit meiner Rotlichtlampe “bestrahlt” .. ca 20 cm Abstand und ca 15-20 min lang, bis es richtig heiß war. Eine Weile gewartet, bis alles soweit abgekühlt war. Akku rein .. und siehe da ; easy Neustart, als wäre nie was gewesen .. *freu* :-))
    Es läuft bis heute völlig problelos, und ich hoffe, das bleibt auch SO !

    Aber ohne Artikel, lieber Jörg, wär ich auf so`ne Idee niiiiiemals gekommen ! Danke dafür !

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Wow, toll, freut mich und ist auch eine gute Idee… LG Jörg

  8. DOmi M.

    Es fuktioniert! Habe mein LG G3 (ähnliche Hardware) nach dem Bootloop im Backofen mit 210 Grad 2 Minuten lang behandelt. Diesen Vorgang musste ich gestern zum dritten Mal wiederholen. Der Fehler tritt bei mir alle 5-6 Wochen auf. Werde es weiter testen und schauen ob es irgendwann komplett defekt ist.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Daumen drück 🙂

  9. Tobias

    Hallo. Habe bei meinem G4 seit gestern das selbe Problem. Die Garantie ist natürlich schon abgelaufen und LG stellt sich nun quer in Sachen Kulanz. Mir wurde angeraten ich solle es im Service einschicken und kostenpflichtig reparieren lassen. Weiß jemand zufällig wie hoch die Kosten dieser Reparatur sein werden? Ansonsten schaue ich mich lieber gleich nach eitwas neuen um und versuche die geschilderte Reparatur um wenigstens meine Daten zu sichern. Viele Grüße Tobias

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Schau mal oben den Beitrag von Axel, der hatte angefragt …. LG

  10. Norbert

    Vielen Dank! Mein lgg4 rennt wieder :-). Meine Methode: aus Aluminiumfolie habe ich mir einen kleinen Klotz zusammen gehämmert der in etwa die passenden Maße hat. Dieses etwa 1 cm dicke Aluminium Stück habe ich in einen 230Grad heißen Backofen gelegt.
    Mit Handschuhen habe ich dann im Backofen das Aluminium Stück auf den defekten Kontakt gelegt und mit einer Holz Wäscheklammer fixiert. Mutig wie ich bin, habe ich das alles noch für eine Minute im Backofen belassen und dann in die Kälte rausgelegt bis es abgekühlt war

    Antworten
    • Norbert

      Hat leider nur für 2 Tage gehalten 🙁

    • JOERG.DESIGN

      Schade, bei mir hat es auch erst nach dem dritten mal funktioniert….. Grüße

  11. Traumtrampel

    Hi, habe nun nach 22 Monaten auch das Problem. Erstmal vielen Dank für das Teilen Deiner Erfahrungen. Habe mit der Gefriermethode schon begonnen aber nur sehr inkonsistente Dauer erreicht von maximal 3 min, wobei es auch leider nicht mehr brachte es 8 Stunden oder nur 30 min reinzulegen. Das reicht nicht um die Daten zu sichern. Mit dem Fön 4 min lang hat gar nichts gebracht, eher im Gegenteil, ging noch nicht mal mehr an.
    Hat jemand eine Erfahrung mit dem Fönen? Scheint ja in aller Regel etwas mehr Zeit zu verschaffen aber hab Angst es zu überhitzen und irreparablen Schaden anzurichten.
    Bräuchte wahrscheinlich nur mal ruhige 6 min zum Sichern der wichtigsten Daten. Danach würde ich versuchen das Ganze nachzumachen, doch eigentlich habe ich zwei linke Hände, weswegen ich Angst habe was falsch zu machen.
    Im Zweifel, hmm, könnte sich jemand von Euch vorstellen das für mich zu tun, wenn ich es Euch einsende und da meine ich am ehesten natürlich Joerg, da es ja auch sein Beitrag ist und mir sehr professionell kommt.
    lg

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Ich habe die eine Mail gesendet… Grüße

  12. Sascha

    Super Anleitung. Hat alles gut geklappt.
    Ich habe das ganze ein bisschen abgewandelt, weil ich nur einen Lötkolben hatte.
    Ich habe mir einen Würfel aus Alu-Folie gerubbelt um ihn (relativ passgenau) auf die Platine zu legen. Temperatur-Messfühler vorher in den Alu-Würfel gedrückt um ihn einzupassen. Dann “Sandwich” gemacht, von unten nach oben: Platine – Messfühler – Alu-Würfel – Lötkolben. Alu-Würfel mit Lötkolben leicht angedrückt und auf 220 Grad Celsius erhitzt. Dann alles schnell runter von der Platine und mit Weinkorken 20 Sekunden angedrückt, wie beschrieben. Et voila – Das G4 tut´s wieder.

    Danke nochmal für die Idee.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Wow, das ist auch eine tolle Idee. Da hattest bestimmt einen starken Lötkolben, mit etwas kleinem hättest es bestimmt nicht heiß genug bekommen. Beste Grüße und ja… Super Idee Jörg

  13. Andreas

    Hallo, also nachdem ich mit LG telefoniert hatte und die Auskunft bekam das es kostenpflichtig repariert werden kann, ohne Garantie der Datenrettung, auf die es mir vorwiegend ankam, habe ich die Methode probiert und es hat einwandfrei geklappt.
    Herzlichen Dank für diese detaillierte Anleitung.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Super, das freut mich sehr… Genial 🙂 LG Jörg

  14. Lukas M.

    Sehr schöne Anleitung, hatte leider auch keine Heißluftpistol, bin dann auf die Backofen Methode übergegangen. 2 Minuten bei 230°C (vorheizen!) in den Backofen und danach mit einem großen Stift den Chip angedrückt. Dabei aufpassen, bei mir hat sich die Platine leicht verbogen, am Besten einen nicht zu weichen aber sehr ebenen Untergrund verwenden.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Die Backofen Methode habe ich mir jetzt mal auf Youtube angeschaut… da scheinen ja auch einige Erfolg zu haben… Hat es bei dir funktioniert?
      LG Jörg

  15. Wolfgang P.

    Habe das G4 auch so behandelt wie beschrieben. Es ist danach auch wieder hochgefahren, wird aber nach kurzer Zeit sehr warm im oberen Teil und schaltet spontan ab. Kann es sich lohnen das ganze noch einmal zu probieren? Das Gerät war gerade 1 Monat über die Garantie und weder LG oder der Provider wollten noch reparieren.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Als ich musste es auch 2 mal machen bevor es länger gehoben hat. Hatte ja nichts zu verlieren. Aber es muss jeder für sich entscheiden ob er ein Risiko eingeht. Gruß Jörg

  16. Sergej Geiger

    Ich bräuchte mal einen Erfahrungsbericht der darüber hinaus geht, wie lange haben die Geräte bei euch im Schnitt noch funktioniert?

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Hallo Sergej – Also bei mir hat es ca. 1 Jahr lang nach der Maßnahme ohne Probleme funktioniert. Danach fing der Bootloop wieder an. Aber das nur weil mein Handy herunter gefallen ist. (Evtl. haben sich dann die Kontakte wieder gelöst). Ein weiteres mal habe ich es aber nicht mehr gemacht weil ich für 50€ ein defektes LG G4 (Displayschaden) kaufen konnte, von dem ich mir die Platine in meines eingebaut habe. Seither funzt alles wie neu 🙂

  17. Patrick H.

    Super mein G4 läuft wieder.

    Habe die Platine bei vorgewärmten Backofen Umluft 230 Grad für 2min und 20 sec reingelegt und danach gleich für 20 sec den chip angedrückt.

    Vielen Dank dafür. Da Garantie bereits vorbei ist.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Ok, hoffe das es geklappt hat…. 🙂

  18. N

    Hallo Jörg,
    erstmal tausend Dank für diesen Beitrag.
    Auch mein LG hat dieses Bootloop Problem und einen, wie schon oft von Besitzern beschrieben, angeblichen Wasserschaden an der Platine. Ich denke eher es ist ein Feuchtigkeitsschaden, denn es ist nie nass geworden und liegt an der Bauweise. Wie auch immer. LG will es in diesem Fall nicht kostenlos reparieren. Nun, nach Monaten hin und her, habe ich deinen
    Beitrag gefunden und diese Methode gerade angewendet. Leider hatte ich kein Thermometer und nur ein Lockenstab aber habe ihn auf 200 grad erhitzt und 2 Minuten an die Platine gehalten
    und weiter gemacht wie beschrieben. Und siehe da: Es ging wieder an! Leider nur für wenige Sekunden und komplett hochgefahren ist es nicht. Nun hab ich ne Frage wegen dem “Blechgehäuse” welches man ja ab macht um die Platine zu erhitzen. Denn die linke Seite ist bei mir nicht mehr, wie bei deiner Abbildung, gräulich (?) ( da ist ja son matter film drauf links und rechts) sondern die Seite war schwarz. Es war wie ein Stoff darauf, den ich abgezogen habe. Allerdings ist es zum Teil darunter nun komplett silber glänzend. Also so wie außen. Was ist dieses gräuliche, matte? Ein Indikator? Oder muss es da sein zum leiten? Ich habe mein altes LG auseinandergebaut und dort war diese Blechabeckung einfach nur glänzend silber.
    Nun ist die Frage ob ich das alles abkratzen kann… oder zerstöre ich was damit?
    Ich hoffe du weisst was ich meine und kannst mir helfen.
    Ich werde auf jeden Fall nun noch nen Thermometer aufsuchen und dann auf ein Neues diese Methode anwenden.

    Viele liebe Grüße.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Hallo N?

      Leider hatte ich nur 2 G4 zur Verfügung, die sahen aber immer gleich aus. Die Handys waren aber von der Herstellung fast 2 Jahre auseinander. Hast du es an einem G4 ausprobiert oder an einem anderem LG Handy…. Die Anleitung wie ich es probiert habe ist nur für das G4 mit dem Bootloop Problem hervorgerufen durch schlechte Kontakte am Chip…. Grüße Jörg

  19. Marc

    Danke für deine Anleitung! Habe die Platine von meinem G4 heute für 2 – 3 Minuten bei 220 Grad Umluft im Backofen gehabt und anschließend den Chip auf einer weichen Unterlage für 2 Minuten gut festgedrückt. Jetzt funktioniert es wieder. Mal gucken für wie lange… Sollte der Loop nochmal auftreten, werde ich es auf jeden Fall noch über den LG Support versuchen.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Hallo, schön das es geklappt hat… Hattest du noch Garantie drauf? Dann wäre ich vorher an den LG Support…. LG Jörg

  20. Thomas

    Sehr schöne Anleitung, bei mir aber leider nicht erfolgreich.
    Probiert habe ich es mit einem Heißluftföhn mit Temperaturregelung und einem Infrarot-Thermometer. Bis die CPU auf 200 °C war, sind mir schon Nachbarbauteile angeschmort. Erstmal nicht schlimm. Irgendwann hat sich aber wohl auch das Lot der Nachbarbauteile (parallel liegende Kondensatoren) verflüssigt und es entstanden offensichtlich Kurzschlüsse. Beim aufdrücken der CPU trat ebenfalls unter dem Bauteil Lot hervor.
    Nach dem Zusammenbau ging gar nichts mehr.
    Wer es ebenfalls versuchen will sollte sich auf jeden Fall langsam an die Temperatur herantasten und lieber mehrmals das Handy zusammenbauen und testen (Dauer max. 2 Minuten). Und am Besten noch eine kleine Maske aus z.B. Blech bauen, welche die Nachbarbauteile vor der Heißluft schützt. Trotzdem breitet sich die Wärme natürlich auch über die Platine aus (->schnell arbeiten).
    Also am Besten keine großen Hoffnungen machen und wenn möglich zuvor noch die Daten sichern (Föhn-Methode oder Gefriertruhe). Achtung: bei der Gefriertruhenmethode löst wohl der Feuchtigkeitssensor an (Luftfeuchtigkeit), sodass ein Gewährleistungsfall danach ausgeschlossen ist.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Schade das es nicht funktioniert hat…. Ok, mit einem Heißluft Fön hätte ich es jetzt nicht gemacht da die Hitze Verteilung viel zu groß ist…. Danke trotzdem für dein Feedback das hilft auch anderen weiter… Gruß Jörg 🙂

    • Anna

      Wieso soll in der Gefriertruhe der Feuchtigkeitssensor auslösen? Luft unter 0°C kann so gut wie Wasser aufnehmen, somit ist die Luftfeuchtigkeit vielleicht bei 20% … Während man im Sommer schnell mal um die 60 % Luftfeuchtigkeit hat. Ich bin der Meinung, das Wärme schlechter ist als Kälte was die Feuchtigkeit angeht.

  21. Ingo

    Hallo Jörg,

    vielen Dank für die super Reparaturanleitung. Mein G4 war plötzlich tot. Dank Deiner Anleitung habe ich es in weniger als einer halben Stunde wieder in Funktion bekommen.

    Daumen hoch!! Top!!

    Beste Grüße, Ingo

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Danke, das freut mich… Grüße Jörg

  22. Bernd Richter

    Wenn es ein Konstruktionsfehler ist, dann müsten alle G4 mit Sicherheit irgendwann ausfallen, auch die reparierten.
    Warum gibt LG sogar für G4 neue Android Versionen frei ? Wäre doch Betrug.
    Ich vermute eher Serienfehler, denn sonst müßte ein Massen-Rückruf seitens LG stattfinden.
    Sind denn auch G3 Geräte betroffen ?
    Grüße
    Bernd

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Hallo Bernd, danke für deinen Kommentar. Es war nur eine bestimmte Seriennummer des G4 betroffen. Gruß Jörg

  23. Torben

    Bei mir hats leider nicht geklappt. Hab wohl beim ersten Versuch zu feste gedrückt, denn nach dem 2. öffnen hab ich das Lötzinn an der Seite rausschauen gesehen…
    Trotzdem vielen Dank für den Hoffnungsschimmer. 🙂

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Schade das tut mir leid, evtl. findest du mit etwas Glück eine gebrauchte Platine im Netz oder komplettes Handy günstig im Netz. Es gibt immer wieder welche mit Display Schaden die für 50 bis 80€ raus gehen. Beobachte den Markt, man muss da ziemlich schnell sein… Grüße Jörg

  24. Richard M.

    Mit Alufolie die herausgenommene Platine gut abdecken so dass nur noch der Prozessor zu sehen ist. Mit Heißluft geht es ganz gut. Bei zwei versuchen läuft es aktuell noch, einen Absturz hatte ich vorhin aber schon.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Danke, auch eine gute Idee 🙂

  25. robsen

    Gestern Abend schaltete sich das Phone aus und versuchte dann vergeblich einen Reboot … Bootloop aus dem Nichts – vermeintlich. Nach etwas Recherche habe ich, wie wahrscheinlich viele andere, herausgefunden, dass es wahrscheinlich ein Hardwaredefekt ist. Da eine Reparatur durch LG, aufgrund eines selbst getauschten Displays, nicht in Frage kam, habe ich kurzerhand die Methode hier ausprobiert (zu verlieren hatte ich ja nichts) – aber nur mit einem Fön, da ich weitere Tools nicht da hatte. Was soll ich sagen, das Phone lässt sich wieder starten, hat hin und wieder zwar Reboots, aber bis Ende des Monats das bestellte SGS8 eintrudelt (LG ist bei mir erst mal durch – nicht nur wegen des Defekts, sondern auch wegen des fehlenden USP beim G6), sollte es schon noch gehen. Ich bin jedenfalls hellauf begeistert von dem Fix, besonders deshalb, da mein einziges noch vorhandenes Backup-Phone ein SGS2 ist (nicht missverstehen, ich habe das Teil geliebt … damals). Danke für die Bereitschaft das zu teilen! Es gibt echt zu jedem Problem eine Lösung. Danke!

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Freut mich das ich wenigstens kurz helfen konnte… Danke

  26. DOTNETTEX

    Vielen Dank für Ihre Kommentare. Als Update für dieses Problem. Das Problem wird durch einen Designfehler verursacht und die Art und Weise, wie LG den RAM auf die Platine stellen wollte. Um die Motherboard-Größe auf ein Minimum zu reduzieren, entschied sich LG, den RAM auf der Snapdragon CPU zu schichten. Im Laufe der Zeit, Wärme aus der CPU verursacht die geschichteten Gelenk zu erweitern und zu vertreiben, brechen er Lötverbindung zwischen den beiden. Da LG in ihrem Herstellungsprozess Non-Lead-Lötmittel verwendet hat, muss man den geschichteten Chip auf 217 Grad sorgfältig erwärmen, um das Lötmittel richtig wieder aufzufüllen. Halten Sie diese Temperatur für maximal 5 Sekunden. Nicht mehr. Lassen Sie die Tassen vor dem Zusammenbau auf Raumtemperatur abkühlen.

    Antworten
    • DOTNETTEX

      Ich vergaß zu erwähnen. Das Problem wird letztendlich wieder passieren, wegen des Designfehlers. Aus diesem Grund hat LG das Problem nicht erkannt und weshalb sie mit einer kühler laufenden CPU auf der G5 gehen wollten. Um die Fixierung zu verlängern, halte den Einsatz deines G4 auf ein Minimum und verzichte auf das Spiel.

  27. Stephan R.

    Beeindruckend, ich habe es heute mit einem LG Flex 2 versucht, es funktioniert und das Flex 2 ist vom Aufbau dem G4 natürlich sehr ähnlich.

    Respekt und danke für die extrem hilfreiche Anleitung

    P.S. ich habe es übrigens ebenfalls mit der Backofen-Methode versucht

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Danke für dein Feedback… LG

  28. Ben

    Hallo,

    mir hat die Anleitung sehr geholfen. Da ich keine Heißluftpistole oder anders habe, ist die Platine bei mir 2mal für 2-3min in den Backofen gekommen.
    Mit Backpapier umwickelt und auch 2mal den Chip angedrückt. Wieder zusammengebaut und läuft einwandfrei.

    Danke

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Super, schön das ich helfen konnte und natürlich erst recht das es geklappt hat dein LG G4 zum laufen zu bekommen.

      Grüße Jörg

    • N

      Hallo Jörg,
      erstmal tausend Dank für diesen Beitrag.
      Auch mein LG hat dieses Bootloop Problem und einen, wie schon oft von Besitzern beschrieben,
      angeblichen Wasserschaden an der Platine. Ich denke eher es ist ein Feuchtigkeitsschaden,
      denn es ist nie nass geworden und liegt an der Bauweise. Wie auch immer.
      LG will es in diesem Fall nicht kostenlos reparieren. Nun, nach Monaten hin und her, habe ich deinen
      Beitrag gefunden und diese Methode gerade angewendet. Leider hatte ich kein Thermometer
      und nur ein Lockenstab aber habe ihn auf 200 grad erhitzt und 2 Minuten an die Platine gehalten
      und weiter gemacht wie beschrieben. Und siehe da: Es ging wieder an!
      Leider nur für wenige Sekunden und komplett hochgefahren ist es nicht.
      Nun hab ich ne Frage wegen dem “Blechgehäuse” welches man ja ab macht um die Platine zu erhitzen.
      Denn die linke Seite ist bei mir nicht mehr, wie bei deiner Abbildung, gräulich (?) ( da ist ja son matter film drauf links und rechts) sondern die Seite war schwarz.
      Es war wie ein Stoff darauf, den ich abgezogen habe. Allerdings ist es zum Teil darunter nun komplett silber glänzend. Also so wie außen.
      Was ist dieses gräuliche, matte? Ein Indikator? Oder muss es da sein zum leiten?
      Ich habe mein altes LG auseinandergebaut und dort war diese Blechabeckung einfach nur glänzend silber.
      Nun ist die Frage ob ich das alles abkratzen kann… oder zerstöre ich was damit?
      Ich hoffe du weisst was ich meine und kannst mir helfen.
      Ich werde auf jeden Fall nun noch nen Thermometer aufsuchen und dann auf ein Neues diese Methode anwenden.

      Viele liebe Grüße.

    • JOERG.DESIGN

      Habe deinen Kommentar in die Kommentar Timeline verschoben/kopiert, somit sehen den alle… Gruß Jörg

  29. Benjamin

    Mein G4 war heute ebenfalls defekt. Nach ein wenig googlen bin ich auf deine Anleitung gestoßen. Und was soll ich sagen… Es hat funktioniert! Bin begeistert. Keine Ahnung wie lange das G4 jetzt durchhalten wird, aber in ca. Einem Monat kommen ja diverse neue Modelle auf den Markt, so lange muss das G4 jetzt noch durchhalten. 🙂

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Freut mich das es funktioniert hat und vielen Dank für das Feedback

      Grüßle Jörg

  30. Jürgen

    Der Spruch passt “Dumm aber Hilft” man darf nur nicht dumm sein und die Anleitung für dumm erklären. Nachgemacht und wer sagts mein G4 schnurrt wie ein Bärle… Danke Danke Danke PS, tolle Webseite!! Werde immer wieder mal vorbei schauen…

    Jürgen

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Hallo Jürgen, danke für dein Feeback und das Lob zur Webseite. Ist eigentlich noch eine Baustelle weil es mir an Zeit mangelt.

      Jörg

  31. gast

    Wie lange muss ich das Handy mit dem Fön erhitzen? Bzw wie muss es in den Ofen (Rost mit/ohne Backpapier; Backblech) und, wie lange?
    Bleibt die Garantie erhalten?

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Alle diese Fragen sind im Artikel beantwortet, einfach mal lesen. Das Handy in den Ofen würde ich mir jetzt nicht getrauen daher kann ich das nicht beantworten. Wenn man ein Handy öffnet ist natürlich die Garantie futsch (steht auch oben). Wenn noch Garantie drauf ist würde ich es zu LG bringen, die reparieren es kostenlos (steht auch oben).

      Best Regards – Jörg

    • Gast

      Ich rede von einem normalen Fön, wenn das Handy nicht geöffnet ist.
      Das Handy zu öffnen traue ich mir gar nicht zu.
      Das mit LG habe ich verstanden, nur möchte ich vorher meine Daten retten/sichern.

    • JOERG.DESIGN

      Mit einem normalen Fön wird man die Temperatur nicht erreichen um die Reparatur durchzuführen. Das einzige was ich sagen kann ist das ich auch mit Fön begonnen habe. Habe das Handy in der Hand gehalten und es erwärmt. Solange meine Finger die Hitze ausgehalten haben ist auch dem Handy nichts passiert. Es hält schon einiges aus. Erwärmt mit Fön habe ich es sehr lange den es dauert bis die Wärme bei geschlossenen Handy bis in die Elektronik eindringt. Nach langen erwärmen konnte ich es so ca. 10 Minuten nutzen. 10 Minuten haben mir aber zum sichern nicht gereicht.

      Grüßle Jörg

  32. Jesse

    Sehr schön dargestellte Anleitung.
    Hab es zuerst mit 220 grad ausprobiert, wonach das Gerät etwa eine Stunde funktioniert hat.
    Habe es dann nochmal probiert bei etwa 230 – 250°C etwa 30 Sekunden lang.
    Jetzt funktioniert das Gerät wieder besser. Es stürzt immer noch ab und zu ab, startet dann aber direkt neu und geht nur noch selten in die Bootloop.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Danke für dein Feeback, ja das war 3 Tage später bei mir genau so. Wichtig war für mich das ich alles sichern konnte. Mein LGG4 ging überhaupt nicht mehr an. So konnte ich alles sichern. Best Regards – Jörg

  33. Xray230743

    Sehr informativ. Da bei mir alle Versuche auf Kulanz und Garantie gescheitert sind, habe ich die einzelnen Schritte durchgeführt. Bin allerdings wegen der fehlenden Heißluftpistole und des Thermometers dann natürlich nicht weitergekommen. Zusammenbau hat wieder geklappt, Handy hat aber natürlich gleichen Fehler. Zusätzlich zu der tollen Anleitung wäre ein Link auf die hier benutzte Heißluftpistole und das Thermometer (wo und für wieviel gekauft) das letzte i-Tüpfelchen gewesen. Danke und Gruß Xray2307. PS: Kulanz war von LG ja groß angekündigt, hat aber in meinem Fall nichts genutzt. Deshalb: nie wieder LG!!!

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Hallo Xray, danke für deinen Kommentar
      Das ich keine Links gesetzt habe liegt daran “welchen Händler soll ich den bevorzugen?”
      Hier ein Tipp – meinen Brenner hatte ich vor ca. 15 Jahren bei Conrad gekauft, den gibt es nicht mehr. Hier ein Link zu den Gas Brennern bei Conrad https://www.conrad.de/de/gasloetkolben-gasloetgeraete-o1508090.html Tipp: es muss nicht immer der teuerste sein!!! Beim Thermometer würde ich einen Infrarot Thermometer nehmen, die findest du auch dort wenn du in der Suche Infrarot-Thermometer eingibtst. Auch hier muss es nicht der teuerste sein aber achte auf +200 bis + 300 Grad. Hoffe konnte dir helfen… Best Regards – Jörg

  34. Andro M.

    Liest sich verrückt aber wenns geholfen hat ist natürlich gut. Mein G4 geht zum Glück noch.

    Antworten
    • JOERG.DESIGN

      Es scheint das manche mehr Glück haben – was hast du für eine Seriennummer?
      Best Regards – Jörg

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Monat – Archiv

Beitrags Kalender

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30